LÄDT

Suchbegriff eingeben und Entertaste drücken

Artikel Tipps & Tricks

DIY #18 – Eiscreme selber machen

Was gibt es besseres, als an einem heißen Sommertag ein richtig leckeres kühles Eis zu essen? Richtig. Nicht vieles. Heute könnt ihr das Eis essen außerdem richtig feiern, denn es ist internationaler Eiscreme-Tag! Gut, zugegeben, gefeiert wird dieser Tag eigentlich nur in Amerika, aber was soll’s? Schließlich hat das Eis eine lange Tradition und die hat auch ruhig etwas Beachtung verdient. Das erste Speiseeis gab es schon im antiken China und auch in Europa! Damals wurde das Eis noch als eine Mischung aus Gletscherschnee, Früchten, Honig und Rosenwasser beschrieben. Klingt nicht halb so lecker wie das Eis, was wir euch in diesem DIY heute zeigen. Passend zum nationalen Eiscreme-Tag kommen hier zwei super einfache Rezepte für den Eisklassiker schlechthin “Erdbeereis” und die neue Trendsorte “Oreo”. Und das Beste: dafür braucht ihr nicht mal eine Eismaschine!

Für das Erdbeereis braucht ihr folgende Zutaten:

150 g Erdbeeren
70 g Zucker (oder Puderzucker)
125 ml frische Milch
50 ml süße Sahne
2 EL Zitronensaft

Die Menge könnt ihr natürlich auch erhöhen oder verringern, je nachdem wie viel Eis ihr machen wollt. Alternativ könnt ihr auch die Erdbeeren gegen anderes Obst austauschen oder mehrere Sorten mischen.

Zuerst püriert ihr die Erdbeeren mit dem Zucker. Das Fruchtpüree mischt ihr danach mit der Milch und dem Zitronensaft. Danach schlagt ihr die Sahne steif und mischt sie ebenfalls unter die Masse. Jetzt kommt der schwierigste Teil vom Rezept: ihr müsst euch gedulden. Die Masse kommt nämlich nun ins Gefrierfach. Alle halbe Stunde solltet ihr das Eis umrühren. Das wiederholt ihr ca. 3-4 Mal, sollte euch das Eis dann noch zu weich sein, lasst ihr es noch ein bis zwei Stunden (ohne zwischendurch umzurühren) im Gefrierfach stehen.

Für die Schokoladenfreunde unter euch, haben wir DAS Eisrezept schlechthin: Oreo-Eis mit Nutella!

Dafür braucht ihr folgende Zutaten:

100 ml frische Milch
400 g Kondensmilch
500 ml Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker
30 Oreo-Kekse
8 TL Nutella

Natürlich könnt ihr auch hier, je nach gewünschter Portionsgröße, die Menge erhöhen oder verringern. Besonders bei den Keksen und dem Nutella 😉

Als erstes vermischt ihr die Milch, die Kondensmilch und den Vanillezucker miteinander. Dann schlagt ihr die Sahne steif und hebt sie unter die Milch-Vanillezucker-Mischung. Die Oreo-Kekse zerkleinert ihr und gebt sie zusammen mit dem Nutella auch noch zur Mischung hinzu. Achtet darauf alles gut miteinander zu verrühren, damit sich vor allem das Nutella gleichmäßig in der Masse verteilt. Auch hier müsst ihr dann wieder Geduld mitbringen. Die Masse kommt dann für ca. 5 Stunden ins Gefrierfach. Jede Stunde müsst ihr die Masse mal umrühren, sonst setzen sich die Kekse und das Nutella am Boden ab.

Diejenigen unter euch, die gerne was neues und ausgefalleneres ausprobieren wollen, können sich ja mal an den Eisrezepten von LIVING AT HOME versuchen. Für die VeganerInnen unter euch, haben zum Beispiel vebu und utopia ein paar  leckere Rezeptideen am Start. Lasst es euch schmecken!

Übrigens: das antike Speiseeis wurde PatientInnen damals als Schmerzmittel verschrieben. Da soll noch mal einer sagen Eis sei nicht gesund… 😉

Schlagwörter:

Das könnte dir auch gefallen:

1 Comment

  1. Claudia 27. August 2018

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Eiscreme selber zu machen ist wirklich eine super Alternative zu gekauftem Eis. Es schmeckt auch viel besser.
    Mit besten Grüßen,
    Claudia