LÄDT

Suchbegriff eingeben und Entertaste drücken

Artikel Interviews & Umfragen

“Politisch hat sich noch nicht viel getan”

Fridays for Future in Mönchengladbach

Ungefähr zwei Jahre ist es her, dass Greta Thunberg erstmals den Schulbesuch verweigerte, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Damals hätte wahrscheinlich kaum jemand gedacht, dass dadurch eine globale politische Bewegung entstehen würde.

Nicht nur in Großstädten wie Berlin, Köln oder Hamburg gehen die Menschen jeden Freitag auf die Straße um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Auch in Mönchengladbach werden regelmäßig Demonstrationen veranstaltet – mittlerweile sind es sogar schon über 100!

“Die wollen doch nur die Schule schwänzen”, heißt es häufig von den Gegnern der Klimabewegung. Viele Schüler*innen sind deshalb verärgert, denn schließlich versuchen sie für ihre Überzegungen einzustehen.

Der Klimawandel ist aktuell zwar vor allem ein Thema der Jugend, aber eben nicht nur. Schon seit einiger Zeit gibt es nämlich auch die Parents for Future Bewegung. Sie soll zeigen, dass nicht nur Schüler*innen politische Veränderungen zum Schutz des Klimas fordern, sondern auch deren Eltern. Die Mitglieder der Parents for Future Bewegung unterstützen die engagierten Jugendlichen bei ihren Protesten, bleiben dabei aber eher im Hintergrund.

Kulturreporter Horst Knabe von Radio Exlex war an einem Freitag am alten Markt und hat mit einem Mitglied der Fridays for Future Bewegung gesprochen. Hört Euch doch einfach mal an, was Danilo in Bezug auf den Klimaschutz zu sagen hat. Außerdem hatten wir die Gelegenheit ein Interview mit Simone – einem Mitglied der Parents for Future Bewegung – zu führen.

Unsere Sendungen könnt ihr im Bürgerfunk auf Radio 90,1 und in unserer Mediathek verfolgen. Einschalten, reinhören!

Infos zu Sendungen und Sendezeiten des Bürgerfunks findet ihr hier.

Foto: ©Fridays for Future

Schlagwörter:

Das könnte dir auch gefallen:

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *