LÄDT

Suchbegriff eingeben und Entertaste drücken

Anleitungen Artikel

Ordnung ist das halbe Leben

In Zeiten von Homeoffice und Homeschooling ist er wichtig: Der organisierte und aufgeräumte Arbeitsplatz. Und jetzt einmal Hand aufs Herz, wer kennt es nicht? Im Kleiderschrank stapeln sich die Klamotten, die Schubladen des Schreibtisches sind zugemüllt und auch sonst platzt das Zimmer fast aus allen Nähten, sodass man eigentlich permanent von den herumliegenden Sachen abgelenkt ist – Dann wird es Zeit für einen Frühjahrsputz!

Doch wie gelingt es auch am besten, auszumisten und euer Zimmer neu zu organisieren und was passiert mit den Dingen, von denen Ihr euch trennen möchtet?

Hier einige Tipps, die euer Leben hoffentlich ein Stück weit erleichtern:

Zunächst: Überblick verschaffen!

Nehmt euch einen Teil eures Zimmers vor, wie zum Beispiel euren Schreibtisch und räumt diesen komplett aus. Nun habt Ihr den gesamten Inhalt vor euch liegen und könnt mit dem aussortieren beginnen: In drei Kisten sortiert Ihr eure Gegenstände nach den Kategorien „Behalten“, „Aussortieren“ und „Unsicher“. Die Kiste der letzten Kategorie könnt Ihr auch erstmal in den Keller oder auf den Dachboden verbannen und probeweise aussortieren. So bekommt Ihr ein Gefühl dafür, welche Dinge Ihr wirklich benötigt und welche eben nicht. Die Sachen, die sich nun in der „Behalten“-Kiste befinden können zurück in den Schreibtisch.

Mit dieser Methode könnt Ihr Stück für Stück euer ganzes Zimmer aufräumen, also auch den Kleiderschrank und andere Regale oder Kommoden.

Aber wohin mit dem Aussortierten?

Überlegt euch genau, welche Dinge reif für die Mülltonne sind und welche noch einmal von anderen Personen wiederverwendet oder einen ganz neuen Zweck erfüllen könnten. Vielleicht lässt sich mit dem ein oder anderen gefundenen Schatz auch noch etwas Geld verdienen?

Hier ein paar Möglichkeiten:

  • Spenden / Verschenken

Dinge, für die Ihr selbst keinen Nutzen mehr habt, die aber nicht kaputt sind könnt ihr spenden oder verschenken.

  • Verkaufen

Gerade bei Dingen die wie Neu sind und für die man selber verhältnismäßig viel Geld ausgegeben hat, kann es schmerzhaft sein, diese einfach zu verschenken.

Versucht also eurer Glück auf Flohmärkten oder im Internet!

  • Tauschparties

Eine besonders spaßige Angelegenheit können sogenannte Tauschparties sein. Ihr trefft euch mit Freunden und jeder bringt Sachen mit, die er nicht mehr haben möchte. Vielleicht findet ein anderer Gefallen daran und Ihr habt zusätzlich einen tollen Abend oder Nachmittag.

  • Upcycling

Die Kreativen unter euch können es auch einmal mit Upcycling probieren. Hier werden Gegenstände, die Ihr zuhause habt miteinander kombiniert, sodass etwas neues entsteht.

Schlagwörter:

Das könnte dir auch gefallen: